Pressemeldungen

200.000 Brillen für Bedürftige

Leipzig, 2012-11-16 | Anzeigen (PDF)

Lensspirit beendet erfolgreich das Hilfsprojekt „Die rote Brille“

Im Mai 2009 initiierte Lensspirit Kontaktlinsen-Versand das soziale Projekt „Die rote Brille“. Seitdem hat das Leipziger Unternehmen ca. 200.000 gebrauchte Brillen, Gestelle und Sonnenbrillen für Bedürftige in der ganzen Welt gesammelt. Diese Brillen ermöglichen nun Menschen in vielen Entwicklungsländern, wie z.B. Uganda, Paraguay, Chile oder Sri Lanka, eine bessere Lebensqualität.

Aufgrund des großen Erfolges wurde die Aktion, welche ursprünglich für ein Jahr geplant war, mehrfach verlängert. Doch auch alles Schöne geht einmal zu Ende und so möchte Projektinitiatorin und Geschäftsführerin Swetlana Reiche die Gelegenheit nutzen und sich bei allen Spendern, Unterstützern und Partnern der Roten Brille für 3 beeindruckende Jahre bedanken.

„In diesen drei Jahren gab es immer wieder rührende Momente. Täglich erreichten uns aufmunternde und unterstützende Worte von Brillenspendern in Form von Briefen oder Postkarten, welche den Sendungen beigelegt waren. Auch mehr und mehr Großsendungen mit Hunderten von Brillen erreichten uns aus ganz Deutschland.“ so Swetlana Reiche.

Viele Privatpersonen aber auch Schulen, Optikergeschäfte, Firmen, Arztpraxen, Zeitungsredaktionen und andere haben schon für Die rote Brille gesammelt. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Sie! Der Dank der Projektleiter geht auch an die zahlreichen Partner und Unterstützer, die sichergestellt haben, dass die Brillen Ihren Bestimmungsort und die Bedürftigen erreichen sowie an die vielen Freiwilligen, die mit Ihrem Fachwissen die Menschen vor Ort unterstützen. Swetlana Reiche und das Lensspirit Team freuen sich, dass mit der Unterstützung der Spender, Helfer und Partner so viel Gutes getan werden konnte.

Über Lensspirit:

Bereits 1997 gründete Swetlana Geisler-Reiche das Unternehmen Lensspirit. Seit diesem Zeitpunkt entwickelte sich das Unternehmen stetig weiter, um sich an den wandelnden E-Commerce-Markt anzupassen. Der Leitsatz jedoch, änderte sich nicht, dieser lautet bis heute: Kompetenz und Menschlichkeit schaffen Vertrauen. Aktuell gehört Lensspirit zu den größten inhabergeführten Kontaktlinsen-Versendern in Deutschland und beliefert sowohl Endverbraucher als auch Großkunden in über 25 europäischen Ländern. Neben Kontaktlinsen und den dazugehörigen Pflegemitteln gehören auch Brillen und Spezialprodukte, wie kontraststeigernde Sport-Linsen oder Farb- und Motivlinsen, mit zum Sortiment. Das Unternehmen, mit Firmensitz in Leipzig, beschäftigt derzeit 35 Mitarbeiter, die sich jeden Tag für faire Preise, hervorragenden Service und kurze Lieferzeiten einsetzen. Der markanteste Service ist jedoch das hauseigene Kontaktlinsenstudio, indem Linsen-Anpassungen umgehend vorgenommen werden. Über Kooperationen mit den besten Optikern in ausgewählten Städten Deutschlands, setzt sich Lensspirit für eine nachhaltige Markt-Entwicklung ein, die sowohl den Online-Handel, als auch den stationären Handel enger miteinander verknüpft. Die hierfür nötige Begeisterung und Fachkompetenz wird von jedem Mitarbeiter persönlich gelebt und überträgt sich erfolgreich auf Kunden und Geschäftspartner.

Über „Die rote Brille“

„Die rote Brille“ sammelt Brillen, Brillengläser und -Gestelle sowie Sonnenbrillen bei Lensspirit und sendet diese nach Uganda. Gemeinsam mit bazunga e.V. soll die Eigeninitiative der Bevölkerung gefördert und Arbeitsplätze in der optischen Industrie geschaffen werden. bazunga e.V. ist schon seit Jahren in Uganda tätig und kümmert sich um die fachmännische Anpassung vor Ort.

Weitere Informationen:

Lensspirit | Eyewear Prime GmbH
Immanuel Leibe
Hauptverantwortlicher Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Eutritzscher Str. 24a – 04105 Leipzig
Tel.: +49(0)341/46370 133
Fax: +49 341/46 370 160
presse@lensspirit.de
www.lensspirit.de

zum Seitenanfang