1997
Mitarbeiter:
1
Pro-Con wird Lensspirit

20 Jahre Lensspirit

Aus der Wohnküche in den internationalen Online-Handel

Die Gründungsphase – Noch keine Strategie, aber umso mehr Herzblut

Als Swetlana Geisler-Reiche 1997 ihr Unternehmen gründete, ahnte sie noch nicht, dass sich daraus einmal einer der wichtigsten Kontaktlinsen-Händler in Deutschland entwickeln würde.

Der Geburtsort einer Idee

In der kleinen Studentenküche entstand die Idee, einen Kontaktlinsen-Versand zu gründen. In der Anfangsphase war Swetlana Geisler-Reiche selbst ihre einzige Angestellte und für jeden Arbeitsschritt zuständig.

„Ich war Call Agent, Buchhaltung, Einkauf, Marketing und Kommissionierer in einer Person. Ich habe alles selber gemacht und weiß was jeder Schritt bedeutet und wie viel Arbeit dahinter steckt“, erinnert sich die Geschäftsführerin heute.

Die Küche Das erste Lager

Die erste Anzeige

Als Swetlana Geisler-Reiche die erste Anzeige in einer Tageszeitung schaltete, glaubte sie selbst noch nicht so ganz daran, dass es wirklich funktionieren könnte. Ein Schuhkarton als Lager und eine einfache Excel-Tabelle als Produktkatalog genügten aber tatsächlich, um die ersten Kunden zu akquirieren.

Aus Pro-Con wird Lensspirit

Spätestens mit der Umbenennung in Lensspirit im Jahr 1999 konnte sich das Unternehmen endgültig als einer der ersten Kontaktlinsen-Online-Händler in Deutschland etablieren.

Der Online-Shop entwickelte sich aus einer einfachen Tabelle zu einer benutzerfreundlichen und für diese Zeit hochmodernen Bestellplattform, die bereits einige Gemeinsamkeiten mit der heutigen Webseite aufwies.

Pro-Con wird Lensspirit
Erste Webseite

Lensspirit bekommt Zuwachs

Auf die erste Mitarbeiterin folgte kurz darauf der Umzug in die ersten offiziellen Büro- und Gewerberäume. In den folgenden drei Jahren wuchs das Unternehmen auf zehn Mitarbeiter an.

Die ersten Mitarbeiter

Lensspirit wird orange

Seit 2006 ist Orange die Lensspirit-Unternehmensfarbe. Noch heute gültig, hat sich das auffällige Corporate Design zu einem der wichtigsten Wiedererkennungsmerkmale der Marke entwickelt.

Ebenfalls 2006 führte Lensspirit mit der Good Morning! Reihe erfolgreich seine erste Eigenmarke ein. Später folgten noch weitere unternehmenseigene Produktserien wie Dark Spirit und Shining Eyes. Doch was die Beliebtheit angeht, ist die Good Morning! Serie nach wie vor die unumstrittene Nummer 1.

Orange Mitarbeiter
Die ersten Good Morning! Produkte

Die erste Kontaktlinsen-Anpassung

Mit dem Umzug in das heutige Firmengebäude standen ab 2009 noch größere Lagerflächen sowie Platz für weitere Mitarbeiter zur Verfügung. Auch die Einrichtung eines Kontaktlinsen-Studios war nun möglich und markierte einen wichtigen Meilenstein in der Unternehmensgeschichte. Dank moderner Technik und professioneller Augenoptiker können seitdem Kontaktlinsenanpassungen für die Lensspirit-Kunden durchgeführt werden.

Studio Eröffnung

Ein Blick über den Tellerrand

Das soziale Engagement ist für Lensspirit eine Herzensangelegenheit. Nachdem das Unternehmen 2009 bereits die Patenschaft für einen indonesischen Jungen übernommen hatte, wurde kurz darauf das Hilfsprojekt „Die Rote Brille“ gegründet. Über 200.000 Brillen wurden in den folgenden drei Jahren gesammelt und an bedürftige Menschen in Afrika und Südamerika verschickt. 2016 wurde „Die Rote Brille“ neu aufgelegt und hilft seitdem wieder Fehlsichtigen in den ärmsten Regionen unserer Welt.

Die rote Brille

Ein Urlaubserlebnis als Auslöser

Ein fehlsichtiger Fischer in Sri Lanka hinterließ bei Swetlana Geisler-Reiche einen bleibenden Eindruck …

Srilanka 1998

Lensspirit zählt zu „Europe‘s Digital Icons“

Im Rahmen der jährlich stattfindenden internationalen KMU-Woche erhält Lensspirit 2014 in Neapel eine Auszeichnung der EU-Kommission. Für seine Vorreiterrolle auf dem digitalen Markt wird das Unternehmen mit dem Titel „Europe‘s Digital Icon“ belohnt.

KMU-Woche

Shop Usability Award und Leipziger Marketing-Preis

Das erfolgreiche Jahr 2014 wurde durch den Gewinn des Leipziger Marketing-Preises und des Shop Usability Awards für den benutzerfreundlichsten Webauftritt abgerundet.

Kompetenz und Menschlichkeit schaffen Vertrauen

Lensspirit steht auch für eine ausgeprägte Unternehmens-Kultur, die sowohl intern gelebt als auch nach außen getragen wird. So sind Vertrauen, Respekt und Wertschätzung die wesentlichen Eckpfeiler für ein gutes und funktionierendes Betriebsklima.

Lensspirit Team-Events

Regelmäßige Teamevents wie der monatliche Fun-Friday sind ein wesentlicher Bestandteil der Lensspirit Unternehmens-Kultur.

Der Lensspirit Kaffeeklatsch

Was mit Kaffee und Kuchen begann, hat sich längst zum monatlichen Schlemmer-Menü entwickelt und ist jedes Mal aufs neue ein Highlight für alle Spirits.

Geschenk-Aktionen

Gut gelaunt und gut gesättigt verteilen wir gern auch mal Geschenke …

Unterwegs mit dem Lensspirit-Weihnachtsmann

Ein Schuhkarton reicht längst nicht mehr …

Das heutige Unternehmen hat nur noch wenig mit dem Start-Up der ersten Stunde gemeinsam. Die rund 35 Mitarbeiter und 70 000 Lagerartikel würden wohl kaum Platz finden in der kleinen Küche von damals. Nur das Herzblut und das Engagement haben die Zeit überdauert und wurden ergänzt durch jahrelange Erfahrung, die Lensspirit heute an seine Kunden weitergeben kann.

Der Weg des Päckchens

zum Seitenanfang