Menicon

Menicon – Kontaktlinsen aus Japan

Die Entwicklung der Kontaktlinsen von Menicon liest sich ein wenig wie die japanische Version des Tellerwäschers zum Millionär.

Während sich Japan in den 1950er Jahren unter amerikanischer Besatzung befand, der Korea-Krieg im vollen Gange tobte, lagen Kontaktlinsen von Menicon noch in weiter gedanklicher Ferne. Der damals 20-jährige Kyochi Tanaka arbeitete zu dieser Zeit in einem Optikerladen. Eines Tages betrat die Frau eines amerikanischen Soldaten sein Geschäft und hatte ein paar sehr spezielle Fragen zu einem Produkt, das Kyochi Tanaka zuvor noch nie gesehen hatte: Kontaktlinsen.

Und mit dieser Zusammenkunft änderte sich Tanaka`s Leben grundlegend: Bereits ein Jahr später schaffte er es, die erste Kontaktlinse aus Japan zu fertigen und gründete daraufhin die Firma Menicon. Kontaktlinsen wurden von dort an produziert und sind mittlerweile durch über 30 Vertretungen weltweit erhältlich.

Vom Anreiz, sich stetig weiter zu entwickeln, getrieben, arbeitet Menicon seit Jahren mit einer ganzen Reihe an Universitäten und Forschungseinrichtungen zusammen, um weiterhin innovativ uns am Puls der Zeit zu bleiben. Dies spiegelt sich ebenfalls ganz klar in der Qualität von Menicon Kontaktlinsen sowie in der Bandbreite an hochwertigen Menicon Produkten wieder.

Als größtes Highlight kann man wohl die weichen Kontaktlinsen von Menicon ansehen: 72% Wassergehalt für hohe Verträglichkeit und Tragekomfort. Damit fühlen sich selbst trockene oder überarbeitete Augen nach langer Zeit noch absolut frisch an. Folgende hochwertige Kontaktlinsen von Menicon sind bei Lensspirit erhältlich:

- Menicon Z Alpha
- Menicon Z
- Menicon EX
- Menicon Soft 72
- Menicon Menisoft

zum Seitenanfang